CBC-Germany Finale

Was ist der CBC-Global 

Über Creative Business Cup Die Creative Business Cup Foundation ist eine Nonprofit-Organisation und organisiert mit dem jährlichen Wettbewerb Creative Business Cup die „Weltmeisterschaft“ für kreative Unternehmen.

Der Gründerwettbewerb ermöglicht jungen Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft, sich mit Investoren und globalen Märkten auszutauschen und zu vernetzen. Deutschland beteiligt sich mittlerweile zum neunten Mal am Creative Business Cup. Der deutsche Vorentscheid wird von der Gründerregion Fulda in Zusammenarbeit mit dem Hessen trade & Invest, Stadtlabor Co-Working "Co-KARL" by #fdworks sowie der Geschäftsstelle Kreativwirtschaft Hessen der HA Hessen Agentur in seiner Funktion als deutscher Partner des Global Entrepreneurship Network durchgeführt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb auf: www.creativebusinesscup.com
___________________________

Alle Informationen zum CBC-Germany unter:

CBC - Germany | Gründen In FD (gruender-region-fd.de)
___________________

Teilnahmebedingungen

  • Teilnehmen können Startups und junge Unternehmen, die in der Entwicklung bzw. Herstellung eines innovativen Produkts oder einer Dienstleistung kreative Fähigkeiten anwenden.
  • Es muss sich um ein eingetragenes, kommerzielles Unternehmen mit Marktpotential handeln.
  • Das Startup muss Inhaber der Rechte an der eingereichten Idee sein.
  • Der Anteil an investiertem Fremdkapital darf nicht höher als 1 Million USD betragen.

___________________________

Bewertungskriterien

Die Teilnehmer müssen ein hohes Maß an Kreativität mitbringen und ein Geschäftsmodell mit erkennbarem Marktpotential vorstellen. Drei Bestandteile sind hierbei besonders wichtig:

Kreativität:

  • Innovative oder disruptive Ansätze zur Wertschöpfungskette in der Kreativwirtschaft oder kreative Ansätze zur Wertschöpfungskette in anderen Branchen.
  • Kunden werden in den kreativen Prozess eingebunden.
  • Innovation fließt in das Produkt, die Dienstleistung, die Kundenbeziehung oder die Markterschließung ein.

Marktpotential:

  • Das Geschäftsmodell ist skalierbar, bietet Investitionsmöglichkeiten und eine einzigartige Value Proposition.
  • Das Unternehmen hat ein klares Bild der aktuellen Marktsituation oder wirkt an der Entstehung neuer Märkte mit.
  • Die Gründer haben ein gutes Verständnis von den Risiken und Möglichkeiten ihres Unternehmens.

Business Execution:

  • Ausgewogenes Team mit sich ergänzenden Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Finanzielle, strategische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie kreative Fähigkeiten sind im Team vorhanden.
  • Präsentation eines nachhaltigen Geschäftsmodells mit erkennbarer Berücksichtigung von Fragestellungen in Bezug auf Urheberrechte bzw. Patente.

Wann: 25.03.2023 10:00

Wo: Kerbergebäude Fulda | "Co-Karl"