Finalist Hessischer Gründerpreis 2015: 43einhalb Sneaker Store

43einhalb ist die gemeinsame Schuhgröße der Unternehmensgründer Mischa Krewer und Oliver Baumgart, die 2010 in Fulda ihren exklusiven Sneakerstore unter gleichem Namen eröffneten. Der Medienberater und der Mediengestalter kam über ihr Hobby, die Sneaker, zur Selbständigkeit. Seit 2004 betreiben sie einen in Insiderkreisen vielbeachteten Sneaker-Blog. Daraus entstand der Store in Fulda, der seit zwei Jahren auch eine Niederlassung in Frankfurt hat. Einen Großteil ihrer „Turnschuhe“ vertreiben die Beiden jedoch über ihren Online-Shop. Gut 50 Mitarbeiter beschäftigt 43einhalb.

 

2015 war 43einhalb Finalist des Hessischen Gründerpreises in der Kategorie „Geschaffene Arbeitsplätz“. Im gleichen Jahr holte das Unternehmen auch den Landessieg im KfW-Gründerpreis. Gemeinsam mit dem Caterer „GenussHoch3“ und der Kneipe „Löwe“ gewannen die Fulda ebenfalls 2015 in der Gastronomie legendären FIZZZ-Award.

 

„Die Netzwerk-Profis des Jahres verbinden ihre drei individuellen Betriebe „Genuss Hoch 3“, „Löwe“ und „43einhalb“ zu einem Erfolgskonzept: Ein Caterer, ein Gastronom und ein Onlineshop für Sneaker passen zusammen wie Topf, Deckel und Kochlöffel und teilen sich Raum und Fanbase. Zum Markenwert tragen gebündelt fast 160.000 Follower bei, die online über gemeinsame Events informiert werden, Speisekarten einsehen können oder neue Trends kennenlernen.“, hieß es in der Laudation.